Hinweis:

Wie ich es auf der Startseite hier in Definition-Bewusstsein.de schreibe ist dies mein Gedankenpool.

Diese Abhandlung "Über das DenKen" findest Du in strukturierterer Form im Erkenntnis-Reich.de wieder.
Meine Empfehlung - bevor Du hier weiterliest - wechsle ins Erkenntnis-Reich.de und lese dort "Über das DenKen" inkl. der Unterkapitel. Das bringt mehr!

Vorweg:

Wenn Du "Über das DenKen" komplett (mit den LINKS, die rot sind) durchliest,
dann wirst Du zu allen wichtigen Gedanken von mir und zu wichtigen Persönlichkeiten gelangen.


DenKen ist etwas, das mit Anstrengung verbunden ist.
Deshalb kommt das DenKen bei den Menschen nicht so häufig vor.
Ungefähr 4 von 1.000 Menschen können denKen, das ist jeder 250ste.


Das ist nicht viel, spiegelt sich aber in der Gesellschaft wieder.
Ein Hinweis könnte meine Feststellung aus dem Jahr 2011 sein, dass nur ein Philosoph von 10 denKen kann.
Das ist nicht viel, obwohl unsere Philosophen als Denker bezeichnet werden.
Unsere Philosophen sind kaum bis keine Denker, das sie nur "Wissenwiedergeber" (ER) sind.


Einen weiteren Hinweis darauf, dass das Mahatma Gandhi wahrscheinlich ähnlich sah, fand ich in einer Aussage von ihm an seinen Freund Anand T. Hingorani:
Du solltest weder denken noch sprechen, noch schreiben, ohne zu überlegen.

Mahatma Gandhi versuchte das "DenKen" mit dem Wort "überlegen" zu differenzieren.
Das ist schwer zu verstehen, denn man könnte sagen: Wer überlegen will, der muss mit dem Denken beginnen.

Seit ca. 2011 machte ich Unterschiede in meinen Ausführungen der Wörter denken und meinem "DenKen"

Seitdem unterscheide ich zwischen "denken" und "meinem DenKen" folgendermaßen:
Mein "denken" wird besonders geschrieben = denKen

Jetzt werde ich - mit der Zeit hier in www.Definition-Bewusstsein.de - alle Wörter zu "denken" durch "denKen" ersetzen, wenn es das erforderlich macht. Das wird noch einige Zeit dauern, bis alles korrigiert ist.

Nach meinen Erkenntnissen vom Januar 2016 kann jeder 250. Mensch denKen.
(Vorher sprach ich ca. jedem 100. Menschen das DenKen zu. Das ist nicht weit weg von jedem 250.)

Nachfolgend 2 fast identische Übersichten, die zeigen, wo sich das DenKen einsortiert in der Reihe DenKen - Intelligenz - Bewusstsein - Erkenntnisse - Weisheit:

2 Denken, Intelligenz, Bewusstsein, Erkenntnis Vom DENKEN über die Intelligenz, Bewusstsein und Erkenntnis bis zur Weisheit. Von Ulrich H. Rose vom 23.03.2013


Vom Glauben über DenKen bis zur Weisheit

Vom Glauben über DenKen bis zur Weisheit ... Vom Glauben über DenKen, die Intelligenz und Verstand zu Bewusstsein, Vernunft Liebe und Glück zu Erkenntnissen bis zur Weisheit. Ulrich H. Rose vom 18.03.2017. Einer von 250 kann DenKen. Einer von 100.000 gelangt zur Intelligenz. Einer von 120.000 gelangt zu Verstand. Einer von 200.000 gelangt zu Bewusstsein. Einer von 500.000 gelangt zur Liebe. Einer von 20 Millionen kann NEUES erdenken = Erkenntnisse hervorbringen. Einer von 500.000.000 gelangt zur Wahrheit. Einer von 4 Milliarden gelangt zur Weisheit, also kaum einer auf diesem Planeten Erde.


Hier nochmal in Textform:

Zu den Menschen:

- ca. einer von 250 kann denKen.
- Die Voraussetzung für die Intelligenz ist zugeben können und nicht glauben müssen
plus dem Denken nach Wahrscheinlichkeiten.

- ca. einer von 100.000 gelangt zur Intelligenz, die nicht zu steigern ist! D.h., der IQ hat nichts mit Intelligenz zu tun!

- ca. einer von 120.000 gelangt zu Verstand

- ca. einer von 200.000 gelangt zu Bewusstsein, welches sich stetig steigert.

- ca. einer von 500.000 gelangt zur Liebe, davon jeder Dritte zu Glück

- ca. einer von 20.000.000 kann NEUES erdenken = Erkenntnisse hervorbringen.

- ca. einer von 100.000.000 gelangen zum Logos, zur Logik

- ca. einer von 500.000.000 gelangen zur Wahrheit,

- ca. einer von 4 Milliarden gelangt zur Weisheit, also kaum einer auf diesem Planeten Erde.


Wenn Du wissen willst, warum der Glaube sich auf die Menschen negativ auswirkt, dann sieh Dir "Die Bewusstseinsebenen" an und auch "Glauben - Wissen"

Die wichtigen LINKS zu DenKen, Intelligenz, Bewusstsein, Erkenntnis und Weisheit wirst Du weiter unten finden.


Treffend brachte es auch der amerikanischer Quantenphysiker und Philosoph David Bohm, auf den Punkt:
Es ist unser Denken, das die Welt zerteilt und das, was ursprünglich GANZ war, zerstückelt und fragmentiert.

Warum ist das so? Weil es am DenKen fehlt! Lies Dir meine Gedanken zur Hermeneutik durch und Du verstehst vielleicht, was David Bohme im tieferen Sinn gemeint hat. Stichwort "Interpretationen"

Am Treffendsten brachte das DENKEN Albert Schweitzer in seinem Buch "Aus meinem Leben und Denken" zum Ausdruck.
-> siehe dazu die Nr. 143 Eigenes Denken von Albert Schweitzer, Auszüge aus seinem Buch "Aus meinem Leben und Denken"
Nur ein Satz daraus, der "mein" DENKEN stark stützt: Die organisierten staatlichen, sozialen und religiösen Gemeinschaften unserer Zeit sind darauf aus, den Einzelnen dahin zu bringen, dass er seine Überzeugungen nicht aus eigenem Denken gewinnt, sondern sich diejenigen zu Eigen macht, die sie für ihn bereithalten.


Nachfolgend findest Du die weiteren LINKS, die alle das "DenKen" betreffen:

Vorweg:
Zur Stützung meiner Gedanken war es wichtig, dass ich im Frühjahr 2015 das Buch "Schnelles Denken, langsames Denken" vom Wirtschaftsnobelpreisträger Daniel Kahneman, erschienen 2012, in die Hände bekam.
Das "Langsame Denken" von Daniel Kahneman beschreibt ziemlich genau mein "DenKen".
Der Unterschied von Daniel Kahneman und Amos Tversky, die beide über 30 Jahre lang Daten mittels sehr vieler Probanden sammelten, zu mir ist der: Bei mir reichten 4 Stunden des DenKens aus, um "Den blinden Fleck beim Denken" (DI) zu formulieren. In diesem "Blinden Fleck des Denkens" ist deutlich mehr vorhanden, als es Daniel Kahneman und Amos Tversky herausfanden. Wer "Den blinden Fleck beim Denken" begreift, der versteht evtl. auch, wieviel gesellschaftlicher Sprengstoff darin enthalten ist. Den LINK dazu findest Du weiter unten.


Johann Wolfgang von Goethe brachte es mit folgendem Satz auf den Punkt:
Es hört doch jeder nur, was er versteht.
D.h., wer etwas NEUES hört, der müsste, um das NEUE zu verstehen, mit dem DenKen beginnen - leider passiert das meistens nicht!


Ein besonders großes Problem mit dem DenKen haben die Intellektuellen, wie ich es schon häufig persönlich feststellen durfte und ich es hier mehrfach in Definition-Bewusstsein.de beschreibe:
Sie haben so viel Wissen im Kopf, dass sie mit ihrem Wissen erst mal alle - von außen auf sie zukommenden - neuen Informationen deckeln.
Ihr kategorischer Ablauf im Gehirn "Ich habe Recht, da ich viel Wissen habe, da ich viel weiß" hindert sie sehr stark daran mit dem DenKen zu beginnen.


Nun zu den LINKS:

Welche Möglichkeiten des Denkens haben die Menschen zu Beginn des 21. Jahrhunderts im Vergleich zur vorangegangenen Epochen? Nr. 186

Intelligente Wesen DENKEN in Wahrscheinlichkeiten. Nr. 83

Die 6 Reflexionen. Nr. 10

Wann denke ich? Nr. 156

Das Denken in den Epochen Nr. 185

Albert Einstein über das Denken Nr. 200

Wo wird noch gedacht, bei Doktorarbeiten? Nr. 169 + Nr. 170

Die Prinzipien der DENKENS Nr. 157

Die 6 Möglichkeiten des DENKENS. Nr. 123

Der Sinn des DENKENS. Nr. 107

Über das DENKEN, den kontraintelligenten und den intelligenten Menschen. Nr. 106

Die Vorteile meines DENKENS. Nr. 110

Der blinden Fleck beim Denken (DI)

Absolutdenkende Wesen - Glauben. Aktuelle Entwicklung in Tunesien, Ägypten, u.s.w. Anfang 2011 Nr. 165

Die Voraussetzung, um Weise zu werden ... Realistischeres Ziel = Intelligenz / DENKEN Nr. 221

Gedanken über unsere heutigen Philosophen Nr. 232

Kant-Versteher sind Verstehenmüsser Nr. 237

Das Intelligenzparadoxon, oder "Warum können die Menschen nicht DENKEN und was ist die Ursache? Nr. 239

Gedankenkonzentrate in Gedankenwolken Nr. 243

Gemeinsames zu Wissen und Computerprogrammen Nr. 244

Wissenwiedergeber Nr. 263

Was ist die Wahrheit? Nr.272

Sechs Fragen + Zusatzfrage Nr. 291

Dumme begehen nur Dummheiten... Nr. 296

Lesen ist fremdes Denken ansehen Nr. 302

Wer konnte denken? Nr. 322 + Ausführliches über Daniel Kahneman

Am Ende der Abhandlung Nr. 54 "Wie funktioniert mein Gehirn" schrieb ich im Februar 2014 in der Nachbetrachtung einen Gedankengang auf, der evtl. Rückschlüsse daraus ziehen lässt, warum und wie ich zum DenKen gelangte.
Auch in Ulrich H. Rose: Über mich beschreibe ich einige Gründe, warum ich zum DenKen kam.


Das Gehirn ist ein Apparat,
mit dessen Hilfe viele Menschen denken,
dass sie denken.
Julian Tuwim, poln. Lyriker, 1894-1953


Inwendig denken ist besser als auswendig lernen.
Klaus Klages, dt. Gebrauchsphilosoph u. Abreißkalenderverleger
(Kuno Klabotschke), geb. 1939


Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet,
um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas A. Edison, Erfinder der Glühbirne, US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer
* 11. Februar 1847 in Milan, Ohio; † 18. Oktober 1931 in West Orange, New Jersey


Ich bin nicht gescheitert.
Ich habe nur 10.000 Möglichkeiten ausprobiert, die nicht funktioniert haben.

Thomas A. Edison, Erfinder der Glühbirne, US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer
* 11. Februar 1847 in Milan, Ohio; † 18. Oktober 1931 in West Orange, New Jersey

Siehe auch ein Beispiel zum "nicht denken können" Nr. 316 = Schwarmintelligenz / Schwarmdummheit von Holger Dambeck

oder das aktuellste Beispiel zum kaum bis nicht DenKen können von Philosophen = die Nr. 337 "Peter Sloterdijk - armes Menschlein"

Sprüche von Ulrich H. Rose über das DENKEN

Geld schützt vor der Moral. Ulrich H. Rose

Spruch von Ulrich H. Rose zu Geld Geld schützt vor der Moral. Trägheit vor dem Handeln. Viel-Wissen schützt vor dem DENKEN. UHR vom 03.04.2011

Siehe dazu die Nr. 142 "Vielfresser und Vielwisser haben etwas gemeinsam"
_______________________________________________________________________________________

Interpretationen sind die Krücken des Denkens.

Spruch von Ulrich H. Rose zu Interpretationen Interpretationen sind die Krücken des Denkens. Wer sie benötigt, der ist zeitweise, manchmal auch zeitlebens behindert - im Denken. Wer sie erdenkt, der übt Manipulations- und Machteffekte - meist unbewusst - aus. UHR vom 25.09.2010

Siehe dazu die Nr. 223 "Definition und Interpretation"
_______________________________________________________________________________________

glauben - wissen. Immanuel Kant reintrichtern

Immanuel Kant in sich reintrichterten Ulrich Rose Wer sich zwang oder zwingen musste Kant zu verstehen, der schaltete zwangsläufig sein eigenes Denken und damit auch die Fähigkeit zur Kritik ab. UHR vom 11.12.2011

siehe dazu die Nr. 206 "Immanuel Kant - ein irrer Wirrer oder wirrer Irrer"
_______________________________________________________________________________________

Die Lüge verhindert das DENKEN, Ulrich H: Rose

Spruch von Ulrich H. Rose zum Lügen Die Lüge verhindert das DENKEN, denn - wenn man DENKEN könnte würde man nicht lügen. Die Wahrheit fördert das DENKEN hin zur Intelligenz. UHR vom 18.08.2014

Siehe dazu auch:

"Lügen und der Verlust der kognitiven Fähigkeiten"

"Lügen führt zu erheblichen Störungen in komplexen Denkprozessen"

und über das freie DENKEN

die Nr. 272 "Was ist die Wahrheit?"

_______________________________________________________________________________________

Lügen beschleunigt bei den Menschen den Zerfall ..

Spruch von Ulrich H. Rose zum Lügen Lügen beschleunigt bei den Menschen den Verfall des freien DENKENS, da unbewusst Prozesse im Gehirn ablaufen, die bewusstes = freies DENKEN gänzlich unmöglich machen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 03.07.2008

Der nachfolgende Gedanke über das Denken in Verbindung mit der Philosophie oder den Philosophen ist ein sehr komplexer Gedanke, der sich beim Lesen dieser Domain ergibt. Eventuell wird es auch ausreichen die LINKS weiter ober durchzulesen, um zu verstehen, was ich ausdrücken will.

Die Philosophie hat etwas mit DENKEN zu tun

Spruch von Ulrich H. Rose zur Philosophie Die Philosophie hat etwas mit Denken zu tun. Einem Philosophen unterstelle ich, dass er denken will. Ob er denken kann, das steht auf einem anderen Blatt. Nur das angelernte, philosophische Wissen parat zu haben und es wiederzugeben, das ist kein Denken! UHR vom 20.03.2012

Siehe dazu auch die Nr. 124 "Was ist Philosophie?" und die weiter oben schon mal aufgeführte Nr. 263 "Wissenwiedergeber"
_______________________________________________________________________________________

Wer mit seinem Wissen nicht weiter kommt

Spruch von Ulrich H. Rose zu Wissen und DENKEN Wer mit seinem Wissen nicht mehr weiter kommt, dem bleibt nichts anderes übrig, als anfangen zu DENKEN. UHR vom 18.01.2011

Heute, am 22.04.2016 würde ich dem Spruch noch anfügen: Doch, es bleibt den meisten Menschen eine Möglichkeit, ein schlimmer, ein leidvoller Ausweg, der Glaube. Leider gehen sogar Wissenschaftler, die nicht mehr weiterkommen, die nicht weiterdenken können, den Weg hin zum Glauben. Das ist ein Irrweg!
_______________________________________________________________________________________

Das beste Doping für das Gehirn ist das DENKEN

Spruch von Ulrich H. Rose zum Denken und Doping Das beste Doping für die Gehirnzellen ist das DENKEN. UHR vom 28.08.2006


_______________________________________________________________________________________

Wer heutzutage zu Mehrheit gehört, der

Wer heutzutage zur Mehrheit gehört. Ulrich H. Rose Wer heutzutage zur Mehrheit gehört, der ist nicht mehrheitsfähig. UHR vom 05.02.2011


_______________________________________________________________________________________

Die Summe des Wissens der Menschen

Spruch von Ulrich H. Rose zum Wissen und Fragen Die Summe des Wissens der Menschen sind die Antworten auf die Fragen der Neugierigen. UHR vom 13.02.2011


_______________________________________________________________________________________

Doktorarbeit = Verquirlen von bestehendem Wissen

Spruch von Ulrich H. Rose zur Doktorarbeit Doktorarbeit = ein Verquirlen von vorhandem Wissen und Erkenntnissen mit nachfolgendem, neuem Zusammenfügen - überwiegend ohne neue Erkenntnisse und ohne herausragenden Bezug zjm Doktoranden. Doktorarbeit mit Plagiaten = ein geringeres Verquirlen von vorhandem Wissen und Erkenntnissen mit nachfolgendem, neuem Zusammenfügen - überwiegend ohne neue Erkenntnisse und ohne herausragenden Bezug zjm Doktoranden.UHR vom 23.04.2011

siehe dazu die Nr. 169 "Plagiate, oder woher kommt das Wissen?" und die Nr. 170 "Plagiate in Doktorarbeiten"
_______________________________________________________________________________________

Eine Doktorarbeit ist Machtzuwachs

Spruch von Ulrich Rose zur Doktorarbeit Eine Doktorarbeit ist für vile nur Mittel zum Zweck der Selbstdarstellung und der späteren, besseren Positionierung im Kampf um Macht und Geld. UHR vom 23.04.2011


_______________________________________________________________________________________

Neue Erkenntnisse in einer Sekunde

Spruch von Ulrich H. Rose zu Erkenntnissen Neue Erkenntnisse bedürfen einer jahrelangen Beobachtung der Umwelt und Sammlung von Informationen. Manchmal reicht ein Gedankenblitz von einer Sekunde aus, um diese jahrelange Arbeit in einem Erkenntnis-Satz treffend zu formulieren. Ulrich H. Rose vom 25.04.2011

Siehe auch die Nr. 133 "Was ist eine Erkenntnis?"

Der nächste Spruch von Dag Hammerskjöld passt (für mich) ideal zum DENKEN und zum Ankommen im DenKen:

Die längste Reise ...

Die längste Reise ist die Reise nach Innen. Die längste Reise ist die Reise nach Innen. Von Dag Hammerskjöld, 2. UN-Generalsekretär,


Zum Abschluss noch 2 neue Sprüche von mir vom 17.10.2014, die zum NACH-DENKEN anregen sollen:

Je tiefer Du DENKEN kannst, desto ....

Spruch von Ulrich H. Rose zum Denken - tiefer Je tiefer Du denken kannst, desto einfacher wird alles. UHR vom 17.10.2014


_______________________________________________________________________________________

Wahrheit ist das, was richtig ist. Ulrich H. Rose

Spruch von Ulrich H. Rose zur Wahrheit Wahrheit ist das, was richtig ist. (Aus der Nr. 272 "Was ist die Wahrheit?") UHR vom 17.10.2014


Mit dem ersten Spruch (Je tiefer Du denken kannst ...) möchte ich meine Erfahrung - mit jetzt über 60 Jahren - zum Ausdruck bringen, dass das DenKen (bei mir) immer einfacher wird. Der 1. Spruch, der das so ausdrückt, ist mit dem 2. Spruch (Wahrheit ist das ...) in Verbindung zu bringen und als Einheit zu verstehen.

Besonders am Wort Wahrheit möchte ich das aufzeigen.

Vorher bitte ich Dich den Spruch "Wahrheit ist das, was richtig ist" zu googeln und Du wirst sehen, dass es

a. diesen Spruch so noch nicht gab und

b. alle Ergebnisse (zu: "was ist die Wahrheit) zu mehr Fragen und nicht zu Antworten führen.


Warum wissen wir Menschen und vor allem auch unsere Philosophen nicht, was die Wahrheit ist?
Oder etwas anders gefragt: Warum tut man sich mit der Wahrheit definieren so schwer?


Solch eine Frage, die nach der Wahrheit, die können die kontraintelligenten Menschen nicht beantworten.
Dies wäre dann die Antwort auf die 2 Fragen zuvor und auch die Erklärung dazu, nur wer versteht die Antwort?

Die Antwort dazu habe ich im Kopf und auch schon mal hier in Definition-Bewusstsein.de teils preis gegeben.
Da ich jetzt = am 25.10.2014 um 23:30 zum Antwort geben keine Lust mehr verspüre, hebe ich mir das für morgen oder übermorgen oder ...... auf. Einschub am 21.12.2015: Siehe die Lösung in der Nr. 272 "Was ist die Wahrheit" und der Nr. 308 "Vollkommene Begriffe" Ende Einschub

Auch auf der Startseite gebe ich in einem der ersten Abschnitte zu den Philosophen, "einigen der wichtigsten Denker der Gegenwart", welche "Die neuen alten Fragen" beantworten, wie z. Bsp. "Was ist Gerechtigkeit?", oder "Was ist ein freier Mensch?" u.s.w. preis, warum diese Denker es nicht schaffen Antworten zu geben. Stattdessen werden neue Fragen aufgetürmt.
= Nr. 246 "ZEIT PHILOSOPHIE" in DIE ZEIT Nr. 25 Juni 2013 mit dem Titel Was ist das gute Leben?

Das kann es nicht sein, das darf es nicht sein, das Philosophen das selbst nicht bemerken, dass sie keine Antworten geben - obwohl sie Fragen gestellt bekamen.

Vielleicht schreibt mir mal jemand (bevor ich die Antwort gebe) an ulrichhrose@web.de, warum die kontrainitelligenten Menschen keinen Antwort geben können.

Die Antwort ist einfach zu finden - wenn man denKen kann.


_______________________________________________________________________________________

Wer nicht vordenkt - muss nach-denken

Spruch von Ulrich H. Rose zum Nachdenken Wer nicht vordenkt muss nach-denken. UHR vom 28.01.2007


_______________________________________________________________________________________

Es setzen sich nicht immer die besten Gedanken ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Ideen Es setzen sich nicht immer die besten Gedanken und Ideen durch, sondern die Gedanken und Ideen derjenigen, die sich am besten durchzusetzen wissen.


_______________________________________________________________________________________

Es kann niemand gescheitere Fragen stellen ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum Fragen stellen Es kann niemand gescheitere Fragen stellen, als er sie in der Lage ist zu denken und auszuformulieren*. Von diesen Fragen hängt auch in hohem Maße die geistige Weiterentwicklung des Fragenbeantworters ab. * Dies als Seitenhieb auf Immanuel Kant's Formulierung: In dem naturgegebenen Bemühen, seine Wirklichkeit immer besser zu erklären, muss der Mensch sich auch mit Fragen befassen, die sein Erkenntnisvermögen übersteigen. UHR vom 13.02.2011

LINK zur Nr. 206 "Immanuel Kant, ein irrer Wirrer"
_______________________________________________________________________________________

Es ist leicht gegen etwas zu sein. Es ist ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum dagegen sein Es ist leichter gegen etwas zu sein. Es ist viel besser für etwas zu sein. UHR vom 01.07.2004

Siehe dazu die Nr. 158 "GEZUSE-Menschen"
_______________________________________________________________________________________

Multitaskingfähig

Spruch von Ulrich H. Rose zu multitaskingfähig Wer damit prahlt multitaskingfähig zu sein, der ist nur unfähig sich auf eine Sache zu konzentrieren. UHR vom 07.11.2013


_______________________________________________________________________________________

Ich bin ein Freidenker

Definition Freidenker von Ulrich H. Rose Freidenker: Ein Mensch, der beim DENKEN nur auf Fragmente (und nicht auf auswendig Gelerntes) in seinem Gehirn zugreift, um daraus immer wieder seine Meinung neu zu bilden. UHR vom 25.12.2014

Freidenker kann aber auch bedeuten: Des DENKENS gänzlich frei. ;-)

Man muss gar nicht DENKEN können, es reicht schon

Spruch von Ulrich H. Rose über das DENKEN Man muss gar nicht DENKEN können, es reicht schon, wenn man es richtig macht. UHR vom 31.12.2007


_______________________________________________________________________________________

Man soll das DENKEN lehren, nicht Gedachtes.

Spruch von Cornelius Gustav Gurlitt zum DENKEN Man soll DENKEN lehren nicht Gedachtes.

Treffender, als wie Cornelius Gustav Gurlitt "Man soll das DENKEN lehren, nicht Gedachtes.", kann man es nicht sagen.
_______________________________________________________________________________________

Die Gedanken, die wir in und haben

Spruch von Ulrich H. Rose zu Gedanken Die Gedanken, die wir in uns haben, sind meistens vorformulierte Gedanken fremder Menschen, die wir gedankenlos von uns geben. UHR vom 04.01.2014

Siehe dazu "Wissenwiedergeber" Nr. 263
_______________________________________________________________________________________

Wohlfeiles Verhalten ist ...

Spruch von Ulrich Rose zu Jugend und Alter Wohlfeiles Verhalten ist in der Jugend entschuldbar, im Alter normal. UHR vom 21.10.2013

Hinweis: Wohlfeil ist ein kaum noch gebräuchliches Wort für "dumm"
_______________________________________________________________________________________

Warum lassen wir uns ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Claudia Roth Warum lassen wir uns permanent von Berufsentrüstern, wie den Grünen und speziell Claudia Roth vroschreiben, dass viele Wörter negativ sind und negativ wirken sollen? Weil wir kaum eine eigene Meinung haben, nicht eigenständig denken können und deshalb gerne vorgegebenen Meinungen und untergeschobenen Meinungen annehmen und weiter verbreiten. Zwei Beispiele dafür: Viele Fußball-Berichterstatter sagen in den letzten Jahren zum Ball "Kugel" und beim Boxen wird zur Faust "Hand" gesagt. Wer sagt, dass "Neger" eine Schimpfwort ist und sich darüber entrüstet, der schafft Probleme, wo vorher keine waren - für ALLE - für Neger - und Nicht-Neger. Lasst Euch nicht von Eurem denkfreien Gehirn beherrschen, indem ihr Vorgegebenes und Vorgekautes nachplappert. Beginnt mit diesem Gehirn zu denken! UHR vom 22.04.2013

-> siehe dazu auch 10 Sprüche weiter das, was Albert Einstein zum Denken sagte. "Die Schule soll stets danach trachten ..."
Dieses unterscheidet sich nicht zu meinem DenKen!

_______________________________________________________________________________________

Claudia Roth, die Probleme-Herbeirednerin ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Claudia Roth Claudia Roth, die Probleme-Herbeirednerin und Berufsentrüsterin der Deutschen. UHR vom 22.04.2013

Das Paradoxon zwischen Hermeneutik ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Hermeneutik Das Paradoxon zwischen Hermeneutik und "frei Denken" ist nur den wenigsten Menschen bewusst. Entweder, man kann "frei Denken", dann ist jegliche Hermeneutik Schwachsinn, oder man versteht die Hermeneutik, dann kann man nicht "frei Denken" UHR vom 31.03.2013

siehe dazu die Nr. 144 zur Hermeneutik

_______________________________________________________________________________________


_______________________________________________________________________________________

Kein einziger, einfacher Mensch hat ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Ausbeutung Kein einziger, einfacher Mensch hat bisher den Lauf der Welt entscheidend positiv oder negativ verändert. Das heißt, wenn wir die Ursachen zur Ausbeutung (Mensch und Bodenschätze) und zur Umweltverschmutzung bei den gescheiten Menschen suchen, dann dürfetn wir hier fündig werden. (am 2. jahrestag der Katastrophe in Fukushima erdacht) UHR vom 11.03.2012


_______________________________________________________________________________________

Wer Stroh im Kopf hat fürchtet ...

Spruch von Jupp Müller über Wahrheit CDU Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.


_______________________________________________________________________________________


Ein hintersinniger Spruch von Heinrich Zille, der zum DENKEN anregen soll:

+ Einen "hintersinnigen LINK" zur Nr. 286 "
Die Nuss-Affäre", der auch zum DENKEN anregen soll.

+ "noch einen Spruch" vom Pinselheinrich, der alles rund macht - wunderschön!

Jeder schließt von sich auf andere ...

Spruch von Heinrich Zille zu anständigen Menschen Jedr schließt von sich auf andere und berücksichtigt nicht, dass es auch anständige Menschen gibt.


_______________________________________________________________________________________

Jibt dir det Leben een Puff, denn ...

Spruch von Heirich Zille zum Leben Jibt dir det Leben een Puff, denn weine keene Träne! Lach dir'n Ast und setz dir druff und baumle mit de Beene.


_______________________________________________________________________________________

Parteileben ist betreutes Denken.

Spruch von Erhard H. Bellermann zum Denken Parteileben ist betreutes Denken.


_______________________________________________________________________________________

Von zwei Narren hält der ...

Spruch von Emil Gött zu Narren Von zwei Narren hält der größere den kleineren für den größeren.


_______________________________________________________________________________________

Manche Menschen würden ...

Spruch von Bertrand Russell zum Denken Manche Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es.


_______________________________________________________________________________________


Jetzt eine Aussage von Albert Einstein zum Denken, die ich als Bestätigung meiner Gedanken zum "DENKEN" sehe.

Die Schule und DENKEN

Spruch von Albert Einstein zur Schule und DENKEN Die Schule soll stets danach trachten, dass der junge Mensch sie als harmonische Persönlichkeit verlasse, nicht als Spezialist. [...] Stets soll die Entwicklung der allgemeinen Fähigkeiten selbständigen Denkens, Urteilens und Arbeitens im Vordergrunde stehen, nicht die Erwerbung von Spezialkenntnissen.


_______________________________________________________________________________________

Wenn sich Denken manifestiert, dann ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum Denken Wenn sich Denken manifestiert und als Gedanke in den Gehirnen festsetzt, ab dem Moment ist es kein Denken mehr. Ab dem Moment ist es nur noch Wissen. UHR vom 04.01.2014


_______________________________________________________________________________________

Hindernisse sind ...

Spruch von Henry Ford zu Zielen Hindernisse sind diese furchterregenden Sachen, die du dann siehst, wenn du das Ziel aus den Augen verlierst.


_______________________________________________________________________________________

Wer einen Fehler gemacht hat und ...

Spruch von Konfuzius zu "Fehler machen" Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.


_______________________________________________________________________________________

Wichtiger, als gute Gefühle, sind ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Gefühlen und Gedanken Wichtiger, als gute Gefühle, sind gute Gedanken, aus denen sich das gute Gefühl speist. Ulrich H. Rose vom 01.08.2008


_______________________________________________________________________________________

DENKEN Wahrhaftigkeit Wahrheit

Spruch von Albert Schweitzer zum DENKEN + Wahrheit Durch seine Geringschätzung des Denkens hat unser Geschlecht den Sinn für Wahrhaftigkeit und mit ihm auch den für Wahrheit verloren.


_______________________________________________________________________________________

Es wird unbegreiflich bleiben, dass ...

Spruch von Albert Schweitzer zum DENKEN Es wird unbegreiflich bleiben, dass unser, durch Errungenschaften des Wissens und Könnens, so groß dastehendes Geschlecht geistig so herunterkommen konnte, auf das Denken zu verzichten.


_______________________________________________________________________________________

Lesen ist - fremdes Denken ansehen.

Spruch von Ulrich H. Rose zum Lesen + Denken Lesen ist - fremdes Denken ansehen. Wenn dieses "fremde Denken" in den eigenen Wissensspeicher (Gehirn) eingelagert wird, dann ist es dort nur noch Wissen. Ob dieses "fremde Wissen" später zu "eigenem DENKEN" genutzt wird, das steht auf einem anderen Stern. UHR vom 03.06.2015

zum obigen Spruch siehe auch die Nr. 302 "Lesen ist fremdes Denken ansehen", "Lernen ist fremdes Denken in sich reintrichtern", "Sprechen ist meistens fremdes Wissen wiedergeben – ohne zu DENKEN."

Heute, am 01.12.2015 entdeckte ich den Hirnforscher und Prof. für Medizinische Psychologie Ernst Pöppel im Web.
Sein Satz "Lesen macht dumm" meint dasselbe, was ich mit "Lesen ist - fremdes Denken ansehen" meine.

Den südkoreanischen Doktoranden Kim hält er für einen Auswendiglerner.
(Kim hatte keine eigenen Ideen, er war nicht kreativ, so Prof. Pöppel.)
Dies , der des Auswendiglerners, entspricht meinem "Wissenwiedergeber" Nr. 263

Und sein Satz "Schnelligkeit (im Denken) macht dumm" passt zu Daniel Kahneman's "Schnelles Denken, langsames Denken"
Dies entspricht bei mir "Dem blinden Fleck beim Denken" Nr. 137

Interessant für mich ist das, was Prof. Pöppel in Peking herausgefunden hat:
Die Gegenwart wird in einem Zeitfenster von ca. 3 Sekunden erfasst.
Dies gilt für chinesische Männer. Bei chinesischen Frauen ist dieses 3-Sekunden-Zeitfenster nicht feststellbar.
Prof. Pöppel's Hypothese dazu: Frauen haben eine größere Variabilität dieses Zeitfensters.
Ich sehe hier einen Zusammenhang mit meiner "Immateriellen Gedankenwolke", Nr. 243

Dort, in der Nr. 243 werde ich in den nächsten Tagen meine Hypothese aufstellen, inwieweit ein Zusammenhang besteht zwischen dem Erfassen der Gegenwart in einem ca. 3 Sekunden dauernden Zeitfenster und meiner "Immateriellen Gedankenwolke".
Dies werde ich auch in Bezug bringen zum Auftauchen von "Bewusstsein" und erklären warum kaum ein Mensch Bewusstsein haben kann.

_______________________________________________________________________________________

Lernen ist ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum Lernen + Denken Lernen ist - fremdes Denken in sich reintrichtern. UHR vom 03.06.2015


_______________________________________________________________________________________

Sprechen ist ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum Sprechen + Denken Sprechen ist meistens fremdes Wissen wiedergeben - ohne zu DENKEN. UHR vom 03.06.2015

Die beiden Sprüche über das Lernen und Denken findest Du auch in der Nr. 302 "Lesen ist - fremdes Denken ansehen"
_______________________________________________________________________________________

Innwendig denken ist besser als ...

Spruch von Klaus Lages zum Denken + Lernen Inwendig denken ist besser als auswendig lernen.


_______________________________________________________________________________________

Der blinde Fleck des Denkens

Erkenntnis von Ulrich H. Rose zum Denken Der blinde Fleck beim Denken. Oder auch "Der blinde Fleck des Denkens" UHR vom 09.08.2010

LINK zur Nr. 137 "Der blinde Fleck beim Denken"
_______________________________________________________________________________________

Die Provokation ist mein Stilmittel, ...

Spruch von Ulrich H. Rose zur Provokation Die Provokation ist meine Stilmittel, um das DENKEN anzuregen, und um die Wahrheit ans Licht zu zerren. UHR vom 23.09.2014


_______________________________________________________________________________________

Viele denken, dass sie denken, dabei ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu denken + Vorurteile Viele denken, dass sie denken, dabei ordnen sie nur ihre Vorurteile neu. UHR vom 04.01.2014


_______________________________________________________________________________________

Sein Gewissen wurde nie benutzt ...

Spruch von Stanislaw Jerzy Lec zum Gewissen Sein/ihr Gewissen war rein. Es wurde nie benutzt


_______________________________________________________________________________________

Der Sinn des Denkens:

Spruch von Ulrich H. Rose Der Sinn des Denkens Der Sinn des Denkens ist: Sich in seinem Denken zu verstehen, im Denken frei zu sein (durch das Denken frei zu werden) mit der Folge Glück empfinden zu können. UHR vom 15.12.2008

LINK zur Nr. 107 "Der Sinn des Denkens"
_______________________________________________________________________________________

Nur der Denkende erlebt ...

Spruch von Marie von Ebner-Eschenbach zum Denken Nur der Denkende erlebt sein Leben, an Gedankenlosen zieht es vorbei.


_______________________________________________________________________________________

Nachfolgende zwei Sprüche beziehen sich auf die Nr. 183 "Dürfen Richter solche Urteile fällen?"

Wer die Konsequenzen seines Handels ...

Spruch von Ulrich H. Rose Konsequenzen des Handeln Wer die Konsequenzen seines Handelns nicht tragen muss, der richtet - ohne denken und nachdenken zu müssen - und, wenn es die Gesetze so hergeben - Schaden an und manchmal auch zugrunde. Vom 15.08.2011


_______________________________________________________________________________________

Ein jeder soll die Konsequenzen ...

Spruch von William Shakespeare zum Handeln Ein jeder soll die Konsequenzen seines Handelns tragen.


_______________________________________________________________________________________

Unsere Neigung zu kausalem Denken ...

Spruch von Daniel Kahneman zu kausalem Denken Unsere Neigung zu kausalem Denken macht uns anfällig für gravierende Fehler bei der Beurteilung der Zufälligkeit echter Zufallsergebnisse. Aus dem Buch "Schnelles Denken - langsames Denken" Seite 146

Weiteres zu Daniel Kahneman in der Nr. 322 "Wer konnte denken?"
_______________________________________________________________________________________

Denke über den Tag hinaus!

Spruch von Ulrich H. Rose zum Denken über den Tag Denke über den Tag hinaus! Ulrich H. Rose von 1985

Zu diesem Spruch "Denke über den Tag hinaus" siehe Dir bitte die Nr. 97 an "Die sieben kosmischen Gesetze von UHR" und dort Punkt 7 den Einschub vom 06.08.2015
_______________________________________________________________________________________

Wer nicht über das nachdenkt ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Gedanken im Gehirn Wer nicht über das nachdenkt was er in seinem Gehirn einlagert, der kann leicht zum Radikalen, zum Terroristen, zum Kirchenfürsten werden. UHR vom 02.02.2013

siehe zu diesem Spruch auch die Nr. 231
_______________________________________________________________________________________

Der nächste Spruch von Berthold Brecht unterstützt im Sinn meinen obigen Spruch.
Diesen Sinn wird nicht jeder entdecken können.

Außerdem ist im nächsten Spruch von Berthold Brecht auch indirekt noch eine Botschaft enthalten:
Die vernünftigen* Menschen vermeiden das (schmerzhafte) Denken.
* vernünftige Menschen, dies sind fast alle Menschen, denn wer möchte sich schon als unvernünftig bezeichnen?

Nach den neuesten Erkenntnissen des Nobelpreisträgers Daniel Kahneman, in seinem, im Jahr 2012 erschienenen Buch, "Schnelles Denken, langsames Denken", kann das "schmerzhafte Denken" von Berhold Brecht mit dem "langsamen Denken", auch "System 2" bei Daniel Kahneman genannt, verglichen werden.
D.h., die (vernünftigen = fast alle) Menschen sind zu träge, wirklich ernsthaft (schmerzhaft = anstrengend) über etwas nachzudenken.

Meine Ansichten dazu, die ich nur durch DenKen, dem "anstrengenden Denken" erzielt habe, kommen zum selben Ergebnis, wie Daniel Kahneman.

Der Unterschied von Daniel Kahneman und mir:
Er hat über ca. 35 Jahre, zusammen mit Amos Tversky, und hunderten von Probanden, dieselben Ergebnisse erzielt, die ich alleine durch Nachdenken geschafft habe.
Was Daniel Kahneman und Amos Tversky nicht entdeckt haben, ist der Grund, warum das so ist, dass die Menschen, vor allem die gescheiten Menschen nicht in der Lage sind, Fehler einzugestehen.
Da habe ich weitergedacht und lieferte das Ergebnis vor 5 Jahren am 20.08.2010 mit "Dem blinden Fleck des Denkens" (Nr. 137)
Wahrscheinlich werde ich da auch nur abwarten brauchen, bis irgend ein gescheiter Mensch das irgendwann mal "entdecken" wird.

Daniel Kahneman hat es in diesem Buch sehr treffend gesagt, dass ein Dartpfeile werfender Pavian bessere Ergebnisse erzielt, als ein Finanzexperte in Bezug auf die Vorhersagen zuküntiger Entwicklungen.
Auch, wenn die Finanzexpeten von ihrer Unkenntnis in Kenntnis gesetz werden, gehen sie nicht davon ab, sich den sicheren Algorithmen zuzuwenden. Wie wohlfeil sind diese gescheiten Menschen!!!???

Mein Satz dazu, der meine Gedanken aus den letzten 5 Jahre ziemlich gut bündelt:
Je gescheiter ein Mensch ist, desto mehr Schaden richtet er an.
Warum ist das so?
Weil nicht gedacht, besser, weil nicht nachgedacht wird, und weil Fehler nicht zugegeben werden können.
UHR vom 15.08.2015

Wie sagt das ein Nobelpreisträger, wie Daniel Kahneman?
(Wahrscheinlich verklausulierter und besser, als wie ich.)
Die Neigung, die Geschichte
der eigenen Überzeugungen
im Lichte der tatsächlichen Ereignisse umzuschreiben,
erzeugt eine robuste kognitive Illusion.

_______________________________________________________________________________________

Scharfes Denken ist schmerzhaft ...

Spruch von Berthold Brecht zum Denken Scharfes Denken ist schmerzhaft. Der vernünftige Mnesch vermeidet es, wo er kann.

Und dazu noch ein passender Spruch von Berthold Brecht, der mit "Sie" die "vernünftigen Menschen" meint:
_______________________________________________________________________________________

Sie sägten die Äste ab, auf denen ...

Spruch von Berthold Brecht zu Erfahrungen Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen und schrien sich zu ihre Erfahrungen, wie man schneller sägen könnte, und fuhren mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen, schüttelten die Köpfe beim Sägen und sägten weiter.

Zu diesem Spruch von Berthold Brecht passt am besten das Buch von Daniel Kahneman "Schnelles Denken, langsames Denken"
Quintessenz daraus: "Je gescheiter, desto uneinsichtiger."
_______________________________________________________________________________________

Das Gehirn ist ein Organ, mit dem wir ...

Spruch von Ambrose Bierce zum Denken Das Gehirn ist ein Organ, mit dem wir denken, dass wir denken.


_______________________________________________________________________________________

Nicht nur auswendig lernen ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu inwendig denken Nicht nur auswendig lernen - auch inwendig denken! Ulrich H. Rose vom 21.08.2015


_______________________________________________________________________________________

Der Computer arbeitet deshalb so schnell ...

Spruch von Gabriel Laub zu Computer und denken Der Computer arbeitet deshalb so schnell, weil er nicht denkt.


_______________________________________________________________________________________

Es ist unser Denken ...

Spruch von David Bohm unser Denken zerteilt Es ist unser Denken, das die Welt zerteilt und das, was ursprünglich ganz war, zerstückelt und fragmentiert.


_______________________________________________________________________________________

"Der Mensch hat drei Möglichkeiten klug ...

Der Mensch hat drei Möglichkeiten klug zu ... Der Mensch hat drei Möglichkeiten klug zu handeln: Erstens durch Denken, zweitens durch Nachdenken, drittens durch Überdenken. Spruch von Ulrich H. Rose vom 04.01.2014

siehe dazu die Nr. 123: "Die 6 Möglichkeiten des Denkens, DENKEN, MITDENKEN, NACHDENKEN, ÜBERDENKEN, VORDENKEN, ERDENKEN"
_______________________________________________________________________________________

Gedanken sind ...

Gedanken sind aus dem Gehirn entnommene ... Gedanken sind aus dem Gehirn entnommene Speicherinhalte. Wenn man mit diesen Gedanken spielt und diese ausspricht, dann funktioniert man wie eine Sprechmaschine. Hier auf dieser Welt bezeichnen sich die Menschen als intelligent. Warum sind dann über 99% von ihnen Sprechmaschinen? Dieser Spruch ist besonders an unsere Philosophen gerichtet. Leider ist dies keine Provokation, sondern eine traurige Tatsache! Spruch von Ulrich H. Rose vom 04.01.2014


_______________________________________________________________________________________

Wo keine Fragen gestellt werden ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Fragen + Entwicklung Wo keine Fragen gestellt werden, da wird es auch keine Entwicklung geben. UHR vom 13.02.2011


_______________________________________________________________________________________

Spruch von Albert Schweitzer zum Denken Die organisierten staatlichen, sozialen und religiösen Gemeinschaften unserer Zeit sind darauf aus, den Einzelnen dahin zu bringen, dass er seine Überzeugungen nicht aus eigenem Denken gewinnt, sondern sich diejenigen zu Eigen macht, die sie für ihn bereithalten.


_______________________________________________________________________________________

Das Wissen hat Grenzen, das ...

Spruch von Albert Schweitzer zu Wissen + Denken Das Wissen hat Grenzen, das Denken nicht!


_______________________________________________________________________________________

Die großen Probleme dieser Welt können ...

Spruch von Albert Einstein zu Denkweisen "Die großen Probleme dieser Welt können nicht mit derselben Denkweise gelöst werden, mit welcher wir sie verursacht haben."

Hier in diesem Spruch von Albert Einstein sehe ich mein DenKen bestätigt, welches dem "langsamen Denken" des Wirtschaftsnobelpreisträgers Daniel Kahneman in seinem Buch "Schnelles Denken, langsames Denken" entspricht.
_______________________________________________________________________________________

Auch der nächste Spruch von Albert Einstein sagt sehr deutlich aus, dass unser "aktuelles Denken" nicht ausreicht, um eine friedliche Welt zu schaffen:

Eine neue Art von Denken ist ...

Spruch von Albert Einstein zum neuen Denken "Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will."


_______________________________________________________________________________________

Je gescheiter ein Mensch, desto ...

Je gescheiter ein Mensch ist, desto mehr ... Je gescheiter ein Mensch ist, desto mehr Schaden richtet er an. Spruch von Ulrich H. Rose vom 15.08.2015

sieh dazu die Nr. 53a "nicht zugeben können"
_______________________________________________________________________________________

Der Theoretiker schiebt an, der Praktiker ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Theoretiker Praktiker Der Theoretiker schiebt an, der Praktiker schiebt. UHR vom 10.06.2015


_______________________________________________________________________________________

Deine größten Gegener findest Du ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum DENKEN Deine größten Gegner findest Du in Dir selbst. Deine Gegner sind der Luxus, die eigene Gescheitheit und die unkontrollierbaren Triebe. Wehre Dich dagegen und fange an zu DENKEN! UHR vom 16.12.2014

zum obigen Spruch siehe auch die Nr. 263 "Wissenwiedergeber"
_______________________________________________________________________________________

Wer sich ärgert ist zeitlich abwesend

Spruch von Ulrich H. Rose zu ärgern Wer sich ärgert ist zeitlich abwesend. UHR vom 29.08.2006


_______________________________________________________________________________________

Heute ist der Sinn des Lebens ...

Spruch von Hans Arp zum Sinn des Lebens Heute ist der Sinn des Lebens, Geschwätzwettbewerbe zu veranstalten, gigantische Krachmaschinen, Heulmaschinen, Geschwätzverstärkungsmaschinen Tag und Nacht in Betrieb zu erhalten.


_______________________________________________________________________________________

Das Schwierigste am Diskutieren ist ...

Spruch von André Maurois zum Diskutieren Das Schwierigste am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu erkennen.

Genau so ist es! Statt den eigenen Standpunkt zu erkennen ist das Gehirn immer darauf angelegt, sich nicht in die eigenen Karten schauen zu lassen. Der Hintergrund dazu: Kontraintelligente Gehirne können nicht erkennen, dass das "zugeben können", das ist das "ehrlich sein", die einzige Möglichkeit ist, glücklich zu sein.
_______________________________________________________________________________________

Professoren zeigen uns in ihren Büchern ...

Spruch von Gustave Le Bon zu Professoren Professoren zeigen uns in ihren Büchern, wie wenig der kritische Geist durch Universitätsbildung entwickelt wird.


_______________________________________________________________________________________

Der Unterschied von Männern und Frauen im Denken:

Denken: Männer und Frauen Der Unterschied von Männern und Frauen im Denken: Männern schauen Frauen auf den Arsch und denken: "Was für ein Arsch". Frauen schauen Männern ins Gesicht und denken dasselbe.


_______________________________________________________________________________________

Vertrauen kann sich nur aus ....

Spruch von Ulrich H. Rose zu Vertrauen + ehrlich Vertrauen kann sich nur aus Ehrlichkeit entwickeln. Wenn Du ehrlich bist, wer weiß es und wer glaubt Dir, wenn Du es sagst und woher weißt Du, dass jemand zu Dir ehrlich ist? Das bedeutet, dass Vertrauen einem Goldstück gleicht, von dem man erhofft, dass es auf Wasser schwimmt. UHR vom 29.12.2015


_______________________________________________________________________________________

Frauen denken rational, Männer ...

Spruch von Ulrich H. Rose zu Frauen und denken Frauen denken rational, Männer lassen sich denken. Der Unterschied von Männern und Frauen im Denken: Männern schauen Frauen auf den Arsch und denken: ""Was für ein Arsch"". Frauen schauen Männern ins Gesicht und denken dasselbe. UHR vom 04.01.2016


_______________________________________________________________________________________

Statt dem Denken ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum Denken Statt dem Denken unterstellen die meisten Menschen. Dem Unterstellenden dies gesagt, führt nicht zum Denken hin, es erzeugt in den Unterstellenden Ablehnung, da sie sich getroffen fühlen, ohne dies zugeben zu können. UHR vom 21.01.2016


_______________________________________________________________________________________

Die meisten bekommen eine Meinung ...

Spruch von Axel von Ambesser zur Meinung Die meisten bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt - durch Ansteckung.


_______________________________________________________________________________________

ES ist nicht schwer alt zu werden ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum alt werden "Es ist nicht schwer alt zu werden, es ist schwer jung zu bleiben." UHR vom 27.01.2016


_______________________________________________________________________________________

Alt zu werden, das passiert ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum alt werden Alt zu werden, das passiert von selbst, jung zu bleiben vor allem geistig, das erfordert einiges an Anstrengung. UHR vom 27.01.2016


_______________________________________________________________________________________

Denken ist die schwerste Arbeit ...

Spruch von Henry Ford zum Denken Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, dass sich so wenige Leute damit beschäftigen.


_______________________________________________________________________________________

Für eine Frau ist ...

Spruch von Lili Dagover zu Schönheit und Denken Für eine Frau ist Schönheit unbedingt wichtiger als Intelligenz, denn für Männer ist Sehen leichter als Denken.


_______________________________________________________________________________________

Wer mit seinem Wissen ...

Spruch von Ulrich H. Rose zum Wissen und DENKEN Wer mit seinem Wissen nicht mehr weiter kommt, dem bleibt nichts anderes übrig, als anfangen zu DENKEN - sollte man meinen. Was tun statt dessen die Menschen und leider auch die Wissenschaftler: Sie glauben! Das ist ein leidvoller Irrweg! Der erste Satz, bis zum Bindestrich, stammt vom 18.01.2011. Nun die wichtige Ergänzung: Doch, es bleibt den meisten Menschen eine Möglichkeit, ein schlimmer, ein leidvoller Ausweg, der Glaube. Leider gehen sogar Wissenschaftler, die nicht mehr weiterkommen, die nicht weiterdenken können, den Weg hin zum Glauben. Das ist ein Irrweg! UHR vom 22.04.2016


_______________________________________________________________________________________

Der blinde Fleck beim Denken von Ulrich H. Rose

Der blinde Fleck beim Denken von Ulrich H. Rose Der blinde Fleck beim Denken. Daraus ergibt sich: a. Je gescheiter, desto uneinsichtiger. b. Je gescheiter, desto kategorischer. c. Je gescheiter, desto kompromissloser. d. Je gescheiter, desto dogmatischer. e. Je gescheiter, desto unreflektierter im Denken und Handeln. f. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Menschen. g. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Umwelt. Ulrich H. Rose vom 09.08.2010


Hier geht es weiter zu "Lebensregeln"

Weitere Domians = www.Definition-Intelligenz.de + www.Erkenntnis-Reich.de